News

05.04.2016

Bereits seit 2010 setzt der Landkreis Gießen auf die Zusammenarbeit mit der AG B-F-T. Bei der Truppführerausbildung konnte die AG B-F-T unterstützend tätig sein indem größere Übungsgebäude zur Verfügung gestellt wurden. Seit 2013 wird nun auch der neue Praxisteil der Atemschutzgeräteträgerausbildung von den Ausbilder der AG B-F-T im Trainingszentrum Mittelhessen (TZM) durchgeführt.

 

Industriebrandbekämpfung

In Industrie- und Produktionsanlagen findet man die unterschiedlichsten Einsatzsituationen vor. Wie immer gilt: die richtige Wahl der technische Hilfsmittel und das richige taktische Vorgehen entscheiden über den Erfolg. Doch die richtige Handhabung von Schaumrohren, Wasserwerfern oder Hohlstrahlrohren erfordern ein gutes Training unter realitätsnahen Bedingungen.

Die Darstellung von Schadenslagen für Industriebrände ist für uns eine besondere Herausforderung. Es wurden deshalb verschiedene Geräte und Hilfsmittel entwickelt, die Ihnen in unterschiedlichsten Größen und Konstruktionsformen ein Übungsziel bieten. Dazu gehören u.a.:

• Tank- und Flanschbrand
• B-Brand ab 20 m² bis 100 m²
• Fahrzeugbrand
• Maschinenbrände
• Fassbrände
• uvm.  

 

 

Sie verfügen über ausrangierte Objekte, wie Eisenbahnwagen, Tankbehälter oder sonstige Anlagenteile? Wir zeigen Ihnen, wie Sie daraus mit Hilfe von einem Steuer- und Regelgerät sichere und zuverlässige Übungsbrandstellen gestalten können.